Aktuelles

Bärbel Kofler zu Besuch bei der Tafel in Freilassing

Bei einem Ortsbesuch informierte sich die heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler über die Arbeit der Tafel Freilassing. Die Tafel wurde im Jahr 2001 gegründet und wird seit vielen Jahren von Erika Kloss geleitet.
Seit dem Jahr 2018 befindet sich die Tafel in den Räumlichkeiten in der Lindenstraße, dort werden jeden Freitagnachmittag Lebensmittelspenden an Bedürftige ausgegeben.

Deutschlandweit gibt es 970 Tafeln, die alle die gleiche Mission haben: Die Helferinnen und Helfer sammeln Lebensmittel bei regionalen Supermärkten und bei herstellenden Unternehmen ein und verteilen diese an armutsbetroffenen Menschen.

Seit Jahren haben immer mehr Tafeln Probleme: Die Zahl der Bedürftigen steigt, jedoch sinkt die Menge der verfügbaren Lebensmittel. Bis Ende 2022 verhängte schon jede dritte Tafel in Deutschland einen "Aufnahmestopp", nahm also erst einmal keine neuen „Kunden“ mehr auf.

 „Auch wir merken, dass die Lebensmittelspenden deutlich weniger sind. Trotzdem schaffen wir es jede Woche wieder, dass keiner der Bedürftigen mit leeren Händen nach Hause gehen muss“, so Erika Kloss und führte weiter aus:
„Ohne unsere 43 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich mit so viel Herzblut, Zeit und Energie engagieren, wäre das nicht möglich.“

Aktuell gibt es in Freilassing circa 75 Abholer bzw. Familien, die mit ihrem Berechtigungsschein über die Stadt Freilassing Lebensmittel bei der Tafel beziehen dürfen. Insgesamt werden dadurch 200 Menschen mit Lebensmitteln wie beispielsweise  Brot, Molkereiprodukte, Gemüse, Obst und gelegentlich Fleisch versorgt. Ebenfalls gibt es auch immer mal wieder Drogerieprodukte,
Kleiderspenden, Spielzeug und Schulmaterial für Kinder.

„Der ehrenamtliche Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer der Tafel Freilassing ist großartig. Durch ihr beeindruckendes Engagement, verschaffen die Tafeln armutsbetroffenen Menschen die Möglichkeit beim Lebensmitteleinkauf etwas sparen können.  Gleichzeitig wird hier in Freilassing ein Raum für Begegnung geschaffen und damit die Teilhabe gefördert“, so Bärbel Kofler im Gespräch mit Erika Kloss.

Abschließend bedankte sich die Leiterin Erika Kloss für den Besuch der heimischen Abgeordneten und rief dazu auf: „Wir sind immer auf der Suche nach weiteren Spendern. Wichtig ist dabei nur, dass die Lebensmittel originalverpackt und offiziell noch haltbar sind. Auch freuen wir uns immer über neue Mitarbeiter. Unser Team arbeitet komplett ehrenamtlich und jede Unterstützung ist willkommen.“ Über die Internetseite www.tafel-freilassing.de finden Sie die entsprechenden Kontaktdaten, wenn Sie das Team mit einer Spende oder Ihrer Mithilfe unterstützen wollen.

Auf den Fotos von li.: Bärbel Kofler im Gespräch mit Erika Kloss, Leiterin der Tafel Freilassing.

Zurück